Unser Konzept

Das Ziel der Berufs- und Studienorientierung an der Gemeinschaftsschule Faldera ist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler den Übergang von Schule in einen Ausbildungsberuf oder in einen Studiengang erfolgreich meistern.
Grundlage hierfür sind eine Reihe fachlicher und sozialer Kompetenzen, deren Entwicklung und Festigung kontinuierlich und systematisch eingeübt werden müssen. Die Berufsorientierung ist somit integrativer Bestandteil im Unterricht aller Fächer und Jahrgangsstufen.
Darüber hinaus koordinieren die Kollegen der Studien- und Berufsorientierung (Vincent Kaempfe und Martin Bajorat) ein breit gefächertes Angebot an schulischen und außerschulischen Veranstaltungen. Zudem steht der GeFa ein eigenes Berufsberatungsbüro zur Verfügung, in dem wöchentliche Sprechzeiten von der Arbeitsagentur Neumünster angeboten werden (Herr Stötera und Frau Karlow).


Studien- und Berufsorientierung in der Sekundarstufe I


Im 5. und 6. Jahrgang liegt der Schwerpunkt auf berufsorientierten Fragestellungen im Unterricht. Der Ausbau der Kenntnisse z.B. über verschiedene Berufsbilder erfolgt in diesen Jahrgängen im Fachunterricht.

Im 7. Jahrgang bekommen alle Schülerinnen und Schüler den Berufswahlpass, in dem der individuelle Berufsorientierungsprozess dokumentiert wird und somit als persönliches Portfolio dient. Damit ist zudem gewährleistet, dass alle beteiligten Institutionen und Betriebe sowie Eltern und Schüler/innen einen Überblick über die berufsorientierenden Maßnahmen erhalten.
Zudem durchlaufen die Schüler und Schülerinnen ab dem Schuljahr 2021/22 den s.g. „Stärkenparcours“.

Im 8. Jahrgang findet das Berufsorientierungsprogramm (kurz BOP) des Bildungsministeriums statt. Es beinhaltet eine Potenzialanalyse sowie eine 10-tägige Berufsfelderprobung. Hier erfahren die Schüler und Schülerinnen komplexe, fachliche und methodische Anforderungen; berufspraktische Fähigkeiten und berufsfeldbezogene Erfahrungen werden vermittelt und den Schülern sichtbar gemacht. Zudem erhalten sie ein Zertifikat, welches ihr Kompetenzprofil abbildet.
Im zweiten Halbjahr findet ein verbindliches zweiwöchiges Betriebspraktikum statt, hier können die Erfahrungen des BOP bei der Vorbereitung des Betriebspraktikums genutzt werden.
Ergänzend besuchen die Schülerinnen und Schüler an einem Tag das Berufsinformationszentrum (BIZ) und informieren sich dort über verschiedene Berufs- und Studienmöglichkeiten.
Außerdem besteht ab dem 8. Schuljahr die Möglichkeit für einzelne SuS, ein regelmäßiges Bewerbungscoaching durch den Ausbildungsverbund Neumünster (AVN) bei uns an der Schule in Anspruch zu nehmen.

Im 9. Jahrgang und 10. Jahrgang besuchen alle Schülerinnen und Schüler unseren schulinternen Berufsinformationstag, der einmal jährlich stattfindet und den Jugendlichen die Möglichkeit bietet, mit vielen verschiedenen Betrieben aus der Region direkt in der Schule in Kontakt zu treten und sich über deren Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.
Zusätzlich führen alle Schülerinnen und Schüler Beratungsgespräche mit den Beratern der Arbeitsagentur Neumünster im schuleigenen Beratungsbüro.
Zudem besteht die Gelegenheit, die große Ausbildungs- und Studienmesse Vocatium in den Holstenhallen zu besuchen oder am Girls‘ und Boys‘ Day ein eintägiges Schnupperpraktikum in einem Betrieb durchzuführen.


Studien- und Berufsorientierung in der Sekundarstufe II

Im 11. Jahrgang wird im Zuge der neuen Oberstufenverordnung ab dem Schuljahr 2021/22 Berufsorientierung als einstündiges Schulfach eingeführt, was die Bedeutung und Prozesshaftigkeit der individuellen Berufs- und Studienwahl unterstreicht und die in der Sekundarstufe I gewonnenen Erkenntnisse und Kompetenzen weiter vertiefen soll.
Zusätzlich informiert unsere Berufsberaterin Frau Kalow von der Arbeitsagentur über mögliche Bildungswege und bietet individuelle Beratungstermine direkt vor Ort an.
Auch die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs nehmen an dem schulinternen Berufsinformationstag (s.o.) teil und können sich bei verschiedenen Betrieben oder Kooperationspartnern unserer Schule (z.B. Fachhochschule Westküste) direkt informieren.
Es besteht darüber hinaus Gelegenheit, die große Ausbildungs- und Studienmesse Vocatium in Neumünster zu besuchen.

Im 12. Jahrgang besuchen die Schülerinne und Schüler zusammen mit ihrem Tutor die Studieninformationstage an der Universität Kiel.
Im WiPo-Unterricht werden die Jugendlichen auf das Wirtschaftspraktikum vorbereitet, das für alle verpflichtend zu Beginn des zweiten Halbjahres stattfindet. Die Wahl und die Organisation des Praktikumsplatzes erfolgen eigenverantwortlich durch die Schülerinnen und Schüler.

Im 13. Jahrgang liegt der Schwerpunkt in der weiteren Begleitung und Beratung derjenigen Schülerinnen und Schüler, die noch Informations- und Orientierungsbedarf haben. Dies erfolgt über den Tutor und die schulinternen Berufsberater, aber auch weiterhin über die Ermöglichung der Teilnahme an externen Angeboten (Berufsmessen, Informationstagen, Beratungsangebote, etc.).

Liebe Besucher,

die Gemeinschaftsschule Faldera mit Oberstufe begrüßt Sie herzlich!

Auf dieser Website finden Sie Informationen zu den Grundsätzen und Zielen unserer Arbeit. Außerdem möchten wir Ihnen aktuelle Eindrücke von den Ereignissen und Aktivitäten an unserer Schule vermitteln. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung. Kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen.

Mit freundlichen Grüßen,
Norbert Freund (Schulleiter)

Gemeinschaftsschule Faldera

Integrierte Gemeinschaftsschule und Ganztagsschule
mit Oberstufe der Stadt Neumünster

Franz-Wieman-Str.8
24537 Neumünster

Tel.: 04321/9424511 oder 9424510
Fax.: 04321/9424509

Anmeldung